Der Caroni ist ein Fluss in Venezuela.
Er mündet bei Ciudad Guayana in den Orinoco. Er ist 952 km lang; seine Quelle liegt im Hochland von Guayana.

Die Katamarantour startet im Club Náutico Caroní. Zuerst fährt man Richtung Orinoco, um den spektakulären Zusammenfluss von Caroní und Orinoco zu beobachten. Interessant hierbei ist die Tatsache, dass der Caroní ein sogenannter Schwarzfluß ist, d.h. die Farbe ist im Gegensatz zum Orinoko richtig schwarz.

Danach geht es wieder stromaufwärts unter anderem zu den Parks Cachamay und La Llovizna. Vom Boot aus hat man einen super Blick auf die Wasserfälle. Nachdem man die Parks passiert hat, geht es noch zu einer Bucht, wo man die Möglichkeit hat, im Caroní zu schwimmen.

[wpgmza id=“4″]

Weitere Infos gibt es hier: http://www.puertorinoco.com/home/